Gender-Mainstreaming: ein staatlicher Beschluss ohne Rücksicht auf die Steuerzahler und Wähler

Die pseudo-wissenschaftlichen Argumente des Gender-Mainstreaming: Ein staatlich umgesetztes Erziehungsprogramm (ohne Rücksprache mit Wählern und den Steuerzahlern), mit einer milliardenschweren Investition, die keinerlei konkrete wissenschaftliche Belege besitzt oder vorweisen will.

Die folgenden Zitate wurden aus dem (politisch unkorrekten) Buch “Deutschland von Sinnen” des berüchtigten Literariker Akif Pirincci entnommen:
Die “Sechs Wahrheiten” so laut Judith Butler (Gender-Professorin und Frauen-Liebhaberin), scheinen die Gebote des Gender-Mainstreaming schlecht hin zu sein. Diese sollen die “wissenschaftlichen Fundamente” des Gender-Mainstreamings sein, ein staatliches Erziehungsprogramm, der gegen den Willen der Bürger und Steuerzahler vom Bundestag über das Bundesministerium (inoffiziell) als legitim und staatliche Pflicht beschlossen wurden. Hierbei handelt ein Apparat des Staates gegen das eigene Volk und den eigenen Steuerzahler mit Hilfe einer “Strategie”.

Hier die “Sechs Wahrheiten” des staatlich beschlossenen Erziehungsprogramms Gender-Mainstreaming:

Wahrheit Nummer 1:
“Zuerst entsteht die Frau, aus ihr entsteht der Mann […] Nach der Zeugung ist jeder Mensch zuerst weiblich. Ein Mann ist eine Sonderform und muß daher zuerst als Ableger aus einem weiblichen Organismus entwickelt werden […] Wenn man so will, sind Frauen das primäre, Männer das sekundäre Geschlecht”

Wahrheit Nummer 2:
“Der Penis ist nur eine ‘ Klitoris am Stiel ‘ […] Um den Irrtum vollständig zurückzuweisen (bezügliche des Penisneides), muß noch gesagt werden, daß nur dem Mann etwas fehlt, nämlich Gebärmutter und Brüste.”

Wahrheit Nummer 3:
“Männer sind das größere Geschlecht. Frauen sind das vitalere und schnellere Geschlecht.”

Wahrheit Nummer 4:
“Frauen haben größere Gehirne, und es besteht kein Unterschied in der Intelligenzleistung.”

Wahrheit Nummer 5:
“Frauen sind das Zukunftsmodell der Evolution, Männer das frühe Modell unserer Stammesgeschichte.”

Wahrheit Nummer 6:
“Frauen leisten den erheblicheren Beitrag zum Überleben der Menschheit durch Sammeln, Kommunikation und Kooperation.”

Eine empirische Bemerkung zu diesen lächerlichen “Gender-Mainstreaming-Geboten”:

Wenn mir das Grundgesetz unseres deutschen Vaterlandes erlaubt, jene meiner Auffassung Kund zu machen, so sei ich glücklich darüber dass der Geist der deutschen Geistes-Väter und Geistes-Mütter nicht untergegangen, so gleich, noch nicht untergegangen ist; Nun denn, so möchte ich nun sagen:
Es ist eine bodenlose Niedertracht, mit welch Renitenz und ultrafeministischen Eigensinn jener idiotischer Feminismus da versucht, einen Keil zwischen Mann und Frau durchzubohren. Anstatt die Vorzüge von Mann und Frau, als auch Frau und Mann zu fördern um ein Zusammenleben in Frieden und Zweisamkeit zu sichern, stellen sich jene “von Minderwertigkeitskomplexen übertünchten Frauen” die offensichtlich eine “Frauenliebhaberei” vergöttern, gegen das Bild der Familie, aus denen sie selbst gezeugt und gebärt wurden. Es ist mir eine große Lasst dass jene, sich selbst verlautbaren “Soft-Amazonas” ihren eigenen biologischen Ursprung dermaßen unterminieren. Allein die Tatsachen, dass wenn man jenem Geschwafel nachließt, man unwiderruflich an die Minderwertigkeitskomplexen denken muss, so wie man lesen kann; dass das weibliche Geschlecht, die zentrale Basis des Lebens sei, zumindest wird sie durch jene Gender-Mainstreaming (eine pseudo-wissenschaftliche Fäkalie, ganz im Sinne des menschlichen Hochmutes) klar und deutlich unterstrichen. Und warum?! – Weil vielen Mitmenschen die Realisierung des “Hinterspielchens” fehlt; denn Milliarden von Steuern werden in etwas hinein gezahlt, dass keine belegbare Wissenschaft garantiert, ja sogar sich weigert physiologische als auch physikalische Belege vorzulegen, die jene “pseudowissenschaftliche Fäkaliensprache” zu unterstreichen bestrebt wären. Doch dies ist der Zerfall der Majestät menschlicher Naturkraft; des Verstandes?! Denn der gesunde Menschenverstand, war einst das höchste Gebot der Geistes-Väter und Geistes-Mütter; denn aus dem finsterem Mittelalter stieg die Barockzeit aus der Dunkelheit des Geistes hinein ins Licht des Umdenkens. Aus der Barockzeit entwickelte sich dann eine moderne “Mythologisierung” von Personen und Wesen, die spaäter als Attrappen und Humbug entlarvt wurden. Schließlich, entstand die höchste Leistung des menschlichen Verstands; die Renaissance. Es galt nun den Mensch als eine selbstständig denkende Einheit zu verstehen, die auf verschiedene Ebenen aufgebaut ist; und das Leben als menschliches Lebewesen, ohne der Hilfe der dokmatischen Kirche, zu bestimmen sucht. Doch das Ziel war klar, denn es galt den Mensch; Mann und Frau, Frau und Mann in ihrer Einheit zu stärken und aufzuklären. Doch leider, und dies sei meine Prognose für die Zukunft, ist dieses Gender-Mainstreaming nichts anderes als ein Apparat das auf reine Herrschaftsprinzipien aufgebaut ist; und auch eine totalitäre Machthaberschaft unterstreicht, die zwischen Mann und Frau keine Brücken schlagen wird, sondern vielmehr ein Wettstreit eröffnet; in denen Frauen gegen die Familie und Männer gegen sich selbst streiten werden. Eine fäkalische Rebellion, angetrieben von feministischen Kräften; die sich in ihrem Narzissmus dermaßen verlieren, dass sie sich selbst für eine neue Rasse von Gottheiten angepriesen sehen wollen. Eine “Mythologisierung” des weiblichen Universums, die mit totalitärer Gewalt die Tatsache verleugnet, dass sie ohne das männliche Universum; ein halbes Stück-Etwas wäre. Denn es ist bekannt, dass sich bestimme weibliche Reptilien, wenn das männliche Reptil auf sich warten lässt, ihr Geschlecht zu ändern fähig sind, so dass eine Selbstbefruchtung stattfinden kann. Doch bei Frauen, ist mir persönlich nicht einmal in den Mythen der Antike etwas bekannt, dass jene widerspenstige Weib, dazu in der Lage sei, aus ihrer eigenen biologischen Struktur, eine Selbstbefruchtung bewerkstelligen zu können. Nur dem Succubus und dem Incubus, waren es gegönnt ihre Gestalt vom Männlichen zum Weiblichem zu ändern. Doch diese Wesen, waren und blieben es bis heute, nur “Dämonen die sich in den Träumen” fortzubewegen bzw. fortzupflanzen wussten.

Also liebe Feministinnen; wenn ihr nicht anders könnt, dann will ich es euch nicht vergönnen, dass ihr euch in euren Minderwertigkeitskomplexen wällst. Ihr sollet meinetwegen darin ertränken und verrotten, denn trotz der angeblichen und minderwertigen Wahrheit; dass euer “feministisches Geschlecht” größere “Gehirne” besitzt, seit ihr mit eurem Vorhaben kein Funken besser, als jene Tyrannen, die sich als von den “Göttern” erwählten “Gottheiten” über ihre Mitmenschen erhebten, und Leid und Ungerechtigkeiten verbreiteten, so wie sich deren Gemüt wie das Wetter veränderte!

Ich kann nur wiederholen, was mir meine Eltern beibrachten und aus fast 30-jähriger Ehe klar machten;
“Ein König, ist dazu in der Lage ein Schloss zu bauen. Doch mit der richtigen und wahren Königin an seiner Seiter, kann der König ein ganzes Königreich aufbauen. Vorrausetzung allerdings ist; er vergisst nie wer seine Königin war und ist!” und mit dieser Einstellung, lebe ich mit gutem Gewissen, da mein deutsches Weib (trotz Verlobung) meine wahre und einzige Königin ist!
Mit anderen Worten: Ich verzichte auf das Gender-Mainstreaming-Erziehungspragramm, da ich diese unwissenschaftliche staatliche Erziehung nicht nötig habe. Mag sein dass bei euch Feministinnen in eurer Kindheit etwas schief gelaufen ist, doch das gibt euch nicht das Recht, euer Leid als Rechtfertigung für euer Egoismus anzuwenden, um auf das Leid anderer gekonnt flatulieren zu können!

Desweiteren verbleibe ich mit zwar antifeministischer Haltung, aber doch menschlichen Grüßen
Scriptorius Stefanos Sidiropoulos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s